Purpur Media launcht neue Werbeform Social Display Ads

Purpur Media erweitert ihr Portfolio: Das Team um Bernd Platzer bietet Werbekunden ab sofort Social Display-Anzeigen im Open Web an – damit werden Social Media-Inhalte in bestehender Optik in klassische Display-Anzeigenformate umgewandelt.

Das heimische Vermarktungsunternehmen Purpur Media erweitert sein Angebotsportfolio um Social Display-Anzeigen. Was es damit auf sich hat und wie sich das neue Angebot von den bestehenden Angeboten PUR Display und PUR Social Native unterscheidet, erklärt Purpur Media-CEO und Founder Bernd Platzer so: „Die Vorteile unser neuen Social Display-Anzeigen sind schnell erklärt: Social Display-Anzeigen sind Werbeanzeigen, die Social Media-Inhalte und visuelle Elemente in traditionellen Display-Anzeigenformaten kombinieren, um eine ansprechendere und interaktive Werbeerfahrung zu schaffen. Oder kurz: Gemacht für Social Media, genutzt für Paid Media – davon profitieren unsere Werbekunden.“

Social Display Ads: Trumpf im Kampf gegen „Banner Blindness“

„Social Display-Anzeigen sind authentische Nachbildungen von Social Media-Posts, die in traditionellen Bannerformaten angezeigt werden und verschiedene Kampagnenziele wie zum Beispiel Bekanntheitssteigerung, Neukundengewinnung und direkte Reaktionen, unterstützen“, ergänzt Platzer und betont: „Viele Marken setzen auf einen ,Social First‘-Ansatz im Content Marketing. Social Display-Anzeigen verbinden diesen hochwertigen Social Media Content mit der Effizienz und Skalierbarkeit standardisierter Display-Formate und schlagen so eine Brücke zwischen Social Media und klassischen Display-Kampagnen.“

Die klassischen Banner Ads haben sich in den vergangenen 15 Jahren kaum verändert. Mit ein Grund, warum mehr und mehr KonsumentInnen Banner-Werbung zu vermeiden versuchen, gleichzeitig aber die sozialen Pendants nützlich finden. Und genau da setzt Purpur Media an: Der Vorteil für werbetreibende Unternehmen: Ihnen entstehen keine (zusätzlichen) Produktionskosten für Social Display Ads, es können Engagement-Metriken aus Social Media genutzt werden und der sogenannten „Bannes Blindness“ wird mit vertrauten Erfahrungen aus Social Media entgegengewirkt. Außerdem können die Reichweiten über standardisierte Display-Formate vergrößert werden, Social Display Ads reduzieren die Abhängigkeit von Facebook & Co. und sie funktionieren im oberen, im mittleren und im unteren Funnel. Platzer abschließend: „Was zusätzlich überzeugend ist: Social Display Ads übertrumpfen klassische Display-Werbung mit fünf bis sieben Mal höheren Click Through Rates.“

Über Purpur Media

Purpur Media ist ein Spezialist für Digitale Werbung und seit 17 Jahren Österreichs einzige neutrale Vermarktungsagentur von Online Werbung, unabhängig von Einzelmedien oder Medienhäusern. Ziel von Purpur Media ist die perfekte Distribution digitaler Werbung in den Bereichen Display, Video und Native/Social für die Einsatzgebiete Reach, Awareness und Performance. Dabei setzt Purpur Media auf unterschiedliche Premium-Netzwerke mit in Summe rund sieben Millionen Unique Usern monatlich. Werbetreibende Unternehmen können bei Purpur Media ihre potenziellen Kunden in unterschiedlichen Umfeldern (Topics) oder entlang unterschiedlicher Interessen bzw. technischen Vorgaben (Targetings) erreichen. Bekannt ist Purpur Media auch für sein exklusives Netzwerk PUR YOUNG, das es den Kunden besonders einfach ermöglicht, Zielgruppen in der Altersgruppe 14 – 39 Jahre (Reichweite von knapp 80 Prozent) und jünger zu erreichen. Dabei greift die Vermarktungsagentur auf Angebote aus PUR ENTERTAINMENT (unter anderem mit Fandom und Reddit) sowie PUR GAMING (unter anderem mit Roblox und EA Sports) zurück und ermöglicht aufmerksamkeitsstarke und flexible Integrationen im Spezialgebiet In-Game Advertising. Darüber hinaus hat Purpur Media noch ein paar Spezialitäten in den Bereichen Mail & Lead sowie Employer Branding und Recruiting zu bieten. Purpur Media versteht sich als attraktive Alternative, bewusst außerhalb des planerischen Mainstreams, im Sinne von „Go, where the others aren’t“. In der Zusammenarbeit mit seinen Kunden nimmt Purpur Media für sich in Anspruch, einfach, neutral und performant zu sein und für seine Kunden das zu erreichen, was versprochen war. Der Claim von Purpur Media lautet: Passion for Media.

Bildmaterial

Bernd Platzer, CEO und Founder von Purpur Media: „Mit PUR Native Select und PUR Native Premium wird es nun noch leichter, mit Native Advertising genau jene Zielgruppen zu erreichen, die Unternehmen und Marken im Visier haben.“

Bernd Platzer, geschäftsführender Gesellschafter Purpur Media
© Max Brucker/Purpur Media

Pressekontakt

Maximilian Mondel, MOMENTUM Wien,
+43 (0) 664 2247609