„Kronen Zeitung“ ist im Februar laut Reppublika Ratings+ das reichweitenstärkste heimische Zeitungsportal

TopTen Ranking Zeitungen Februar 2019
Die Tageszeitung „Der Standard“ belegt Platz 2 im Ranking der reichweitenstärksten österreichischen Zeitungsportale im Februar 2019. Auf Platz 3 liegt diesmal das Webangebot der Tageszeitung „Kleine Zeitung“.

Mit einer Reichweite von 29,4 Prozent war das Webangebot (Websites und Apps) der „Kronen Zeitung“ im Februar 2019 das reichweitenstärkste Zeitungsportal in Österreich. „Der Standard“ folgt mit 27,1 Prozent auf Platz 2. Den dritten Rang belegt das Webangebot der „Kleinen Zeitung“ mit einer Reichweite von 23,2 Prozent.

Das von MindTake Research entwickelte Researchtool Reppublika liefert mit seiner Funktion Ratings+ eine Vielzahl an Auswertungen für die Mediaplanung. Reppublika misst die App- und Web-Nutzung in Österreich über ein eigenes, repräsentatives single-source Panel cross-device. Da die jeweiligen Daten durch das Tracking des individuellen Benutzerverhaltens gesteuert werden, kann Reppublika jedes einzelne Webservice nach Endgeräten, Reichweite, Unique Users, Visits und Average Usetime rangreihen.

Webangebot der „Krone“ hat im Februar erneut die Nase vorn

Das Webangebot der „Kronen Zeitung“ kommt im Februar 2019 auf eine Reichweite von 29,4 Prozent. Mit 1,8 Millionen Unique Users, 20 Millionen Visits und mit einer Average Usetime von 3:43 Minuten ist die „Krone“ aktuell top unter den Zeitungsportalen der heimischen Web-Community. „Der Standard“ folgt auf Platz 2 mit einer Reichweite von 27,1 Prozent, 1,67 Millionen Unique Users, 15,4 Millionen Visits sowie einer Average Usetime von 5:49 Minuten. War im Vormonat noch das Webangebot der „Heute“ auf dem 3. Platz im Ranking gelegen, so sichert sich diesen im Februar 2019 die „Kleine Zeitung“: 23,2 Prozent Reichweite hatte das Webangebot der „Kleinen Zeitung“ mit 1,44 Millionen Unique Users. Diese bewirkten 10,3 Millionen Visits und setzten sich durchschnittlich 2:09 Minuten mit dem Webangebot der „Kleinen“ auseinander.

Das Webangebot von „Heute“ rutscht auf Platz 4 in der Auflistung der reichweitenstärksten Zeitungsportale in Österreich: mit 20,6 Prozent Reichweite und 1,3 Millionen Unique Users. oe24.at (das Webangebot der Tageszeitung „Österreich“) macht sich mit einer Reichweite von 20,4 Prozent und 1,3 Millionen Unique Users auf Platz fünf breit. Auf Platz 6 liegt der „Kurier“ mit 20,3 Prozent Reichweite und ebenfalls 1,3 Millionen Unique Users. Platz 7 erreicht „Meinbezirk.at“ (das Webangebot der Regionalmedien Austria/RMA) mit einer Reichweite von 19,4 Prozent und 1,2 Millionen Unique Users. Auf Platz 8 im Ranking folgt mit 15 Prozent Reichweite die Tageszeitung „Die Presse“. Das Webangebot der „Presse“ besuchten im Februar 930.000 Unique Users und verursachten 5,1 Millionen Visits. Auf Platz 9 klassiert sich in der Auflistung der reichweitenstärksten heimischen Zeitungsportale von Reppublika Ratings+ das Webangebot der „Oberösterreichischen Nachrichten“ mit einer Reichweite von 12,7 Prozent und 780.000 Unique Users. Die „Tiroler Tageszeitung“ schließt die Top Ten im Ranking mit einer Reichweite von 12,4 Prozent und 760.000 Unique Users ab.

Bildmaterial

Klaus Oberecker, Gründer des Marktforschungsinstituts MindTake Research, ist das Mastermind hinter der Insights Plattform Reppublika.

Über Reppublika

Das vom Marktforschungsinstitut MindTake Research  entwickelte Researchtool Reppublika bietet mit der Funktion Reppublika Ratings+ eine Vielzahl an unterschiedlichen Auswertungen für die Mediaplanung, aber auch an Detailinformationen für Publisher und Advertiser. Reppublika misst generell die App- und Web-Nutzung in Österreich über ein eigenes, repräsentatives single-source Panel cross-device. Da die jeweiligen Daten durch das Tracking des individuellen Benutzerverhaltens gesteuert werden, kann Reppublika jedes einzelne Webportal nach Endgeräten, Reichweite, Unique Users, Visits und Average Usetime rangreihen. Die pro Panel-Teilnehmer – in Österreich sind das aktuell 30.000 – gesammelten App- und Webnutzungsdaten werden gesammelt und laufend mit regelmäßig aktualisierten Profildaten angereichert. Die Profildaten enthalten Angaben zur Soziodemographie, zu Interessen und Affinitäten, sowie zu speziellen Themenblöcken wie Finanzen, Haushalt oder IT-Ausstattung. Durch die Kombination von Nutzungsdaten und Profildaten ist es Reppublika Ratings+ möglich, einen Einblick in das Medien- und Nutzungsverhalten bestimmter Zielgruppen zu geben und die Nutzungsstruktur einzelner Portale detailliert auszuweisen. MindTake Research ist das führende Marktforschungsinstitut für digitale Werbeeffizienzmessung, Audience Insights und Customer Journeys in Österreich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren